Bei jeder Impfung führen wir zuvor einen sorgfältigen Gesundheitscheck Ihres Tieres durch. Dies ist sehr wichtig, denn ein geschwächtes Immunsystem kann z.B. eine nur unzureichende Immunität ausbilden oder sogar noch weiter beeinträchtigt werden. 

Das Impfprogramm besteht aus einer Grundimmunisierung beginnend in der 6.-8. Lebenswoche (Impfungen im Abstand von 3-4 Wochen bis zur 16. LW und eine Auffrischungsimpfung nach 1 Jahr) und folgenden Auffrischungsimpfungen um die Immunität zu erhalten.

Die wichtigsten Infektionskrankheiten, gegen die Sie Ihren Hund impfen können, sind:

  • Canines Staupevirus (CDV): betroffen sein können Darm, Atmungstrakt, das Gehirn oder die Haut. Auffrischungsimpfung alle 3 Jahre oder nach Antikörpermessung
  • Canines Parvovirus (CPV): greift den Darm und den Herzmuskel an, verläuft beim Junghund oft tödlich. Auffrischungsimpfung alle 3 Jahre oder nach Antikörpermessung.
  • Tollwut: Viruserkrankung, die immer tödlich verläuft und durch einen Biss übertragen wird. Kann auch den Menschen betreffen. Auffrischungsimpfung alle 1-3 Jahre.
  • Leptospirose: Bakterielle Erkrankung, die eine Nierenentzündung bewirken kann, aber auch andere Organe schädigt. Sie ist auf den Menschen übertragbar. Auffrischungsimpfung alle 6-12 Monate (möglichst im Frühjahr)
  • Hepatitis contagiosa canis (HCC - ansteckende Leberentzündung): Viruserkrankung, die zu einer Entzündung der Leber und Schädigung der inneren Organe führt und deshalb oft tödlich verläuft. Auffrischungsimpfung alle 3 Jahre oder nach Antikörpermessung.
  • Parainfluenzavirus (Zwingerhusten): wird vor allem an Plätzen, wo viele Hunde zusammentreffen übertragen. Verursacht Husten, kann aber auch eine Lungenentzündung auslösen. Auffrischungsimpfung alle 3 Jahre.
  • Bordetella bronchiseptica (beteiligt am Zwingerhusten): meist bei der Verbringung in Hundepensionen verlangt.

Die wichtigsten Infektionskrankheiten, gegen die Sie Ihre Katze impfen können, sind:

  • Felines Calicivirus(FCV) und Felines Herpesvirus(FHV1): Durch Viren hervorgerufene Erkrankung, die vor allem bei Jungtieren lebensgefährlich sein kann. Typisch sind Augen- und Nasenausfluß, Atemwegsbeschwerden und Geschwüre auf der Zunge – der Katzenschnupfenkomplex. Auffrischungsimpfung alle 3 Jahre.
  • Felines Parvovirus (FPV - Katzenseuche): Eine hochansteckende Virusinfektion, die meist mit Erbrechen und Fieber beginnt, zu unstillbarem Durchfall führt und oft tödlich endet. Auffrischungsimpfung alle 3 Jahre oder nach Antikörpermessung.
  • Felines Leukosevirus (FeLV): unheilbare Viruserkrankung, bei der infizierte Katzen jahrelang gesund erscheinen können. Die Symptome sind sehr vielfältig, häufig kommt es jedoch zum Auftreten verschiedener Tumore und zu Blutarmut. Auffrischungsimpfung alle 3 Jahre.
  • Tollwut: Viruserkrankung, die immer tödlich verläuft und durch einen Biss übertragen wird. Kann auch den Menschen betreffen. Auffrischungsimpfung alle 1-3 Jahre.